Beim Display 1602 handelt es sich um ein 2 zeiliges Display mit 16 Stellen (Nomen est Omen). Der integrierte Controller ist HD44780 kompatibel.

Anschluss und Programmierung sind beim 2004 gleich.

Die von mir gelieferten werden mit einer 16poligen Stiftleiste versehen und haben weiße Schrift  mit blauer Hintergrundbeleuchtung.


Bei einigen Display sind die Anschüsse nicht bedruckt.
Hier nochmal zur Information:
Links ist 1 rechts ist 14 dann A und K für die Hintergrundbeleuchtung

Die schwarzen Kabel gehen an GND die Roten an +5V . Das gelbe an die mitte vom Poti. Das Poti ist mieiner Seite an GND mit der anderen an +5V angeschlossen.   *** Die braunen Kabel gehen an die ArduinoPins die mit dem Befehl LiquidCrystal festgelegt wurden ***.

1602anschluss

  • 1: GND
  • 2: +5V
  • 3: Contrast
  • 4: RegisterSelect,
  • 5: Read/Write
  • 6: Enable
  • 7 bis 14: DB0 to DB7
  • 15 Anode Beleuchtung
  • 16 Kathode Beluchtung

 

 

Ein Programm zum Testen ist mit unter den Beispielen in der Arduino Software. Hier ein Auszug:

Hier nochmal auskommentiert die Anschlüsse vom Display zum Ardunio.
* LCD RS pin to digital pin 12
* LCD Enable pin to digital pin 11
* LCD D4 pin to digital pin 5
* LCD D5 pin to digital pin 4
* LCD D6 pin to digital pin 3
* LCD D7 pin to digital pin 2
* LCD R/W pin to ground
Das 10Kohm Poti geht an Ground und 5 Volt die Mitte an Pin3 vom Display
* 10K resistor:
* ends to +5V and ground
* wiper to LCD VO pin (pin 3)

Wichtig, auf diese Bibliothek greift das Programm zu.
// include the library code:
#include

Hier werden die Pins des Arduino in der Reihenfolge RS, Enable, DB4,5,6,7 festgelegt.
// initialize the library with the numbers of the interface pins
LiquidCrystal lcd(12, 11, 5, 4, 3, 2);

Konfiguriert das Display als 16 X 2.
// set up the LCD's number of columns and rows:
//beim 2004 logischerweise lcd.begin(20,4);
lcd.begin(16, 2);

Ausgabe auf LCD.
// Print a message to the LCD.
lcd.print("hello, world!");

Setzt den Curser auf Zeile und Spalte.
// set the cursor to column 0, line 1
// (note: line 1 is the second row, since counting begins with 0):
lcd.setCursor(0, 1);

Es gibt diese Display auch mit seriellen Adapter. Die haben weniger Anschlüsse und sind teuer.
Hier ein Bauvorschlag von mir:  Displayshield mit 3 Pin.

 

Ab sofort habe ich auch die 8X8 Dot LED Matrix in meinen Ebayshop im Programm. Ist eigentlich ein simples Ding, dank des MAX7219 Chips beliebig kasskadierbar.

Hier nochmal das Anschlussbild mit 2 Modulen.

8X8 Dot LED Matrix anschliessen

 

Betriebspannung:+5V
Maße:   5cm hoch 3,2cm breit. Das LED Modul ist 3,3 x 3,2 cm

Hier noch ein Libary und Exampel für eine Laufschrift.

 

 

 

Display 1602 mit 3 PIN mit Schiebergister 74HC595

ThreePins600

Das Bild zeigt mein fertiges Shield. Gleichzeitig sieht man in diesem Beitrag wie einfach es ist ein Shield selbst zu bauen. Die passendenen Pinheads gibt es in meinem Ebay-Shop. Meistens jedenfalls.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SteackHeader600

 ShieldUnten300

 

Man könnte natürlich etwas schöner löten.

 

 

 

 

 

 

 

Shield Oben300

 

Links ein Blick von unten. wegen der gemeinen Kurzschlußsau habe ich die Stellen unter denen der SPI und der USB Anschluß sitzt abgeklebt.

Weil das Shield auf dem USB aufliegt sitzt es etwas schief. Daran sollte man schon vorm bauen denken.

Hier die Schaltung. Das auf dem Foto oben funktioniert. Hier nochmal auf dem Steckbrett. Habe ich so auch getestet. Sollte es trotzdem ein Problem geben. beuntzen Sie bitte die Kommentarfunktion.

LCD 3Pin

 Hier die passende Library zum download.